Die Freiwillige Feuerwehr und das Bayerische Rote Kreuz sind immer dann gefordert wenn Menschen Hilfe brauchen. Der freiwillige ehrenamtliche Einsatz der Männer und Frauen in Puschendorf, die diesen Dienst leisten, ist nicht hoch genug zu schätzen.

Sie brauchen die Unterstützung der Gemeinde für Ausrüstung und Ausbildung und das werde auch ich als Bürgermeisterin stets im Auge behalten. Dabei wird es auch darum gehen, die Jugend in Puschendorf verstärkt anzusprechen und die Jugendarbeit in FFW und BRK nach besten Kräften zu unterstützen.