Das bedeutet, dass der Schuldenabbau das erste Ziel sein muss.

Schulden in großer Höhe belasten die nachkommende Generation. Ein Schuldenberg in Millionenhöhe – wie es in Puschendorf der Fall ist – muss abgebaut werden.

Das Verhältnis von Schulden zu Investitionen muss ausgewogen sein.

Für eine kleine Gemeinde wie unsere bedeutet das, dass wir jetzt durch die Großinvestitionen für Rathausumbau und Kindergartenneubau unsere Finanzplanung so sorgfältig vornehmen müssen, dass der Abbau der Schulden auf solide und stetige Weise geregelt ist, ohne die Entwicklung der Gemeinde zu beeinträchtigen.