Hiermit ist die den Erfordernissen der Zeit entsprechende bestmögliche Versorgung gemeint  – im Rahmen der Pflichtaufgaben der Gemeinde – durch die Pflege der Wasser- und Kanalleitungen, der Entwässerung und Nutzung von Oberflächenwasser und der Bereitstellung einer Kläranlage, die bestmöglich den modernen Standards der Abwasserreinigung entspricht.

So selbstverständlich wie die Stromversorgung in Puschendorf ist, so selbstverständlich sollte jeder Haushalt Zugang zu schnellem Internet haben. Dies setzt die Einführung der Glasfasertechnik voraus. Mit Unterstützung der Gemeindeverwaltung werde ich dafür alle Hebel in Bewegung setzen.

Gehwege und Gemeindestraßen müssen sicher werden. Keine Stolperfallen an den Übergängen. Obwohl hier in den letzten Jahren schon viel geschehen ist, sind wir in Puschendorf noch nicht „auf der sicheren Seite“. 

Die Treppen am Bahnhalt hinunter zu Gleis 2 (Richtung Neustadt) sind ein echtes Hindernis für alle, die auf Gehhilfen angewiesen sind oder ein Rad mitführen.

Hier muss zusammen mit der Bahn für Abhilfe gesorgt werden, in dem Rampen gebaut werden.

Auf unserem Waldfriedhof sind die Plattenwege leider eine beträchtliche Sturzgefahr. 

Das muss sich ändern. Ich möchte hier eine sichere und kostengünstige und dem Charakter des Ortes entsprechende Lösung anstreben: Die Wege sollten eingefasst werden und dann – nach einer Schotterschicht im Unterbau – mit feinem Mulch aufgefüllt werden. So können Unebenheiten schnell wieder ausgeglichen werden, der Mulch bleibt auf den Wegen und die Schuhe bleiben beim Betreten sauber. Die Stolper- und Rutschgefahr wird so auf ein Minimum reduziert.

 

Die Verkehrssicherheit an den Ortseingängen möchte ich erhöhen indem die im Landkreis bereits erprobten Geschwindigkeitsanzeigen auch in Puschendorf zum Einsatz kommen. Diese Kontrolle – so die Erfahrung – zeigt bei den meisten Verkehrsteilnehmern deutliche positive erzieherische Effekte, ohne dass dies gleich an den Geldbeutel geht. Eine Drosselung der Geschwindigkeit aller in den Ort einfahrenden Fahrzeuge auf unter 50 km/h bedeutet für unsere Gemeinde eine deutliche Verbesserung der Sicherheit im Straßenverkehr.

Freizeit und Erholung sind wichtige Faktoren für die Wohnqualität einer Gemeinde. Puschendorf hat hier schon viel zu bieten.
Eine kleine Kneippanlage, am besten zentral gelegen, ist eine weitere Idee, die ich gerne verfolgen möchte. Das Kneippen ist gesundheitsfördernd und ein Vergnügen für Groß und Klein.

Auch die Vorstellung, wieder eine Möglichkeit zum Schwimmen und zur Wassergymnastik für die Puschendorfer vorzuhalten, ist ein Anliegen was mir sehr am Herzen liegt. Hier die Chancen auszuloten, wird also auch eine Aufgabe für das Rathausteam der nächsten Wahlperiode sein.